Startseite » Magazin » Reinigung von Nasenhaartrimmer

Reinigung von Nasenhaartrimmer

Tipps und Informationen zur Reinigung eines Nasenhaartrimmers – So einfach sich die Anwendung eines Nasen- bzw. Ohrhaartrimmers gestaltet, so kompliziert erachten viele Menschen die Reinigung. Dies entspricht allerdings nicht der Realität, da gerade moderne Geräte in Punkto Reinigungskomfort der eigentlichen Handhabung in nichts nachstehen. Dabei spielt es grundsätzlich keine Rolle, ob ein runder oder gerader Scherkopf genutzt wird.

Reinigung-von-Nasenhaartrimmer

Philips NT9110/10 Nasen-, Ohrhaar- und Augenbrauentrimmer

Einfache Reinigung nach jedem Einsatz

Die einfachste und praktikabelste Lösung zum Reinigen eines Trimmers stellt das altbewährte Ausklopfen dar. Nach jedem Schneidevorgang wird dabei das Gerät beispielsweise im Waschbecken kurz gegen den Beckenboden oder die –wand geklopft sodass sich die kleinen Haarstoppel aus dem Schneidewerk lösen. Rundköpfe mit dem angebrachten Schutz der Schneidevorrichtung sollten dabei intensiver ausgeklopft werden, da sich eben in dieser Schutzumrandung vereinzelt Haare verkanten. Bei geraden Scherköpfen reicht vielfach ein einmaliges Klopfen oder aber auch ein kräftiges Schütteln des Geräts um überschüssige Haare zu entfernen. Somit wäre das Gerät grob gereinigt und kann jederzeit wieder in Betrieb genommen werden.

Neuere Modelle bieten auch die Möglichkeit, dass das Scherwerk unter fließendem Wasser abgespült werden kann, hierbei sollte allerdings darauf geachtet werden, dass das Gerät eine gute Möglichkeit zum Trocknen hat, da ansonsten die Messer sehr schnell rosten können was zu Verletzungen an der betreffenden Einsatzstelle führen kann.

Größere Reinigung im Bedarfsfall

Neben der vorgenannten groben Reinigung sollte das Gerät regelmäßig einer intensiveren Säuberung unterzogen werden. Dies garantiert unter anderem eine längere Lebensdauer des Trimmers sowie eine gute Schnittleistung. Sollte sich das Gerät nicht unter Wasser komplett reinigen lassen, können im Regelfall die Scherwerke ausgebaut und einzeln gereinigt werden. Idealerweise sollte bei diesem Arbeitsschritt das Werk gleich desinfiziert werden, da gerade die Nasenhaare eine natürliche Filterung darstellen, die Partikel vom Eindringen in die Nasen und in das Atemsystem abhalten. Durch das Schneiden gelangen diese Partikel zwangsläufig auf das Scherwerk sodass bei unzureichender Reinigung ein wahrer Keimherd entstehen kann. Im Eigeninteresse sollte weiterhin während einer Erkältung oder Grippe mit laufender Nase auf den Einsatz eines Nasenhaartrimmers verzichtet werden.

Fazit – Reinigung von Nasenhaartrimmer und Ohrhaartrimmer

Nach jedem Benutzer sollte der Trimmer groß gereinigt werden. Damit er beim nächsten benutzten sofort Einsatzbereit ist. In den meisten Fällen reicht das ausklopfen der Haare aus dem Gerät oder bei wasserfesten Trimmer einfach unter den Wasserhahn abspülen. Aber auch eine intensivere regelmäßige Reinigung sollte nicht vernachlässigt werden. Die Säuberung garantiert eine höhere Lebensdauer und eine gute Schnittleistung, damit es beim benutzen nicht zupft.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*